Archiv der Kategorie: 2014

Einladung zur Vernissage Köpfe, Körper und Kanonen in die Blaue Farbrik zur Ausstellungsreihe Parablau

“Köpfe, Körper und Kanonen”

Malerei von Iris Hilpert, Giorgio Masnikosa, Barbara Rapp und Wolf-Dieter Köpfer.
7. – 30. November in DRESDEN in der “Blauen Fabrik“. Vernissage Freitag, 7. November 19 Uhr.
10. – 31. Dezember in Ùsti. Vernissage Mittwoch 10. Dezember.

„Die Entwicklung experimenteller figurativer Bildsprachen hat Künstler jeder Generation schon immer stark beschäftigt. Mittels Abstrahierung und Vereinfachung neue Sichtweisen auf scheinbar Vertrautes zu erzeugen, veränderte Blickwinkel im Betrachter zu animieren und eine irritierende aber dennoch allgemein verständliche Form der Verständigung zu finden. Künstler sind immer sehr individuelle Typen, so sagt man jedenfalls. Diese Typen in einer Gruppenausstellung zu vereinen ist ein besonderer Reiz. Die Ausstellung „Köpfe, Körper & Kanonen – Fortsetzung“ schließt direkt an die Ausstellungsreihe „Köpfe, Körper & Kanonen“ 2012 in Berlin von Iris Hilpert an, mit dem Unterschied, dass dieses Mal Kollegen mit im Kanonen-Boot sitzen. Die gezeigten bildnerischen Werke sind nicht leicht verdaulich, wenngleich bei einigen Bildern auf den ersten Blick eine Form- und Farbharmonie zu entdecken ist.

Konzeptionell sind in einigen Arbeiten sowohl Tangenten zur deutschen und europäischen Geschichte als auch gesellschaftskritische Positionen zur aktuellen Rollenbildthematik zu finden.

Vernissage mit Laudatio von Walfriede Hartmann. Musikalische Umrahmung  von Jon Simons. Um 21 Uhr folgt das Konzert des US-amerikanischen Liedermachers Jon Simons. Der Eintritt ist für Gäste der Vernissage kostenfrei.

Zu den Künstlern – Links zu den jeweiligen Homepages.

http://www.iris-hilpert.com/
http://www.masnikosa-forlag.com/Start.html
http://wolfdieterkoepfer.wordpress.com/
http:// www.barbara-rapp.com

parablau

Künstlervereinigung
blaueFABRIK e.V.
Königsbrücker Straße 21-29 HH (Hinter der Post)
01099 Dresden

Blaue_Fabrik_Anfahrt

 

 

 

items-ausstellung-vernissage-iris-hilpert-kunst-in-meissen-2014.jpg

Items, das sind die Teile, welche im Großen und Ganzen zusammen gehören

Findet die items ! Hier nun die Ankündigung meiner Ausstellungseröffnung items am 6.September 2014! Liebe Freunde, verehrte Kollegen, treue Begleiter und Liebhaber und rege Kritiker meiner künstlerischen Arbeit! Ganz herzlich möchte ich euch alle einladen, einige meiner neuen künstlerischen Arbeiten zu betrachten. Am 6.9.2014 habt ihr dazu nun genau die passende Gelegenheit. Übrigens ist dies auch für alle, die mich in letzter Zeit zu selten zu Gesicht bekommen haben, die Chance, mich in lockerer Atmosphäre wieder mal zu sehen. Auch ein wichtiger Aspekt bei der ganzen Sache ist, dass mein Bruder mit seiner Band „Sachsenfolk“ zum Hafenstraßenfest mit eigenen Liedern aufspielen wird. Einiges Nachdenkliches wird dort dabei sein, so manches auch, was in die Problematik der Vor-Zeit, der Jetzt-Zeit und der Noch-Kommenden-Zeit hineingreift, sich hineinwühlt und zum Teil dort verharrt. Der geneigte interessierte Kunst- und Musikliebhaber wird in jeder Hinsicht auf seine Kosten kommen. Er muss es sich nur trauen. Am Besten ist es immer noch, einfach herein zu spazieren, sich überraschen zu lassen und manches auf sich wirken zu lassen.

Kurz noch ein Satz vorweg: Fast auf den Tag genau 10 Jahre ist es her, dass ich in der Galerie / Kulturkneipe des Hafenstraßenvereins in Meißen im Rahmen einer Einzelausstellung einige meiner Bilder ausgestellt habe. Eine gute, eine gelungene Vernissage und viele interessierte Gäste sind mir dabei in reger Erinnerung geblieben. Am Stammtisch saßen wir zum Schluss in geselliger Runde. Diskutiert, gelacht und gefeiert haben wir. Immer ging es dabei um Kunst. Um die Kunst im Allgemeinen und um die Kunst im Besonderen. Die Kunst in Meißen, das ist schon lange nicht  mehr nur die Kunst der Spätromantik und des Biedermeiers. Aber das weiß man ja, obwohl oder gerade weil Meißen sich öffnen will für Neues, für experimentell Figuratives und auch nicht immer nur für Artiges und Angenehmes. Viele Meißner Künstlerkollegen stellen dies ja auch seit Längerem unter Beweis. Hier nun schließe ich ein wenig an und auf mit meiner Ausstellung „items“, welche mit einer Vernissage, deren Laudatio eine liebe Freundin und Begleiterin meiner Kunst, Walfriede Hartmann, halten wird, feierlich am 6.9.2014 in der Galerie des Hafenstraßenvereins auf der Hafenstraße 28 in Meißen eröffnet wird. Fein auch, dass die Verni im Rahmen des alljährlichen Hafenstraßenfestes einen Platz gefunden hat.

Ein kleiner Hinweis auf die Kunst ist im Titel der Ausstellung zu finden – items. Das sind Partikel, Elemente oder Teilchen, die auf den ersten Blick einzeln und zerstreut sind, die jedoch zusammen kommen können, wenn man genau schaut 🙂

Soziokulturelles Zentrum Meißen
Hafenstraße e.V.
Hafenstraße 28
01662 Meißen

Tel.: +49 (0) 3521 78 00 110
www.hafenstrasse-meissen.de

Intro 2014

Bei dem Bild handelt es sich um die bildnerische Improvisation zu einem kompositorisch einzigartigen Instrumentalstück eines Meißner Musikers. Das musikalische Thema spiegelte für mich vor allem eine große Leichtigkeit wider, wenngleich auch gekonnte szenarische Umbrüche innerhalb des Stückes für positive Irritationen sorgen. Die Kunst in Meissen lebt gerade auch von dem Miteinander von Musikern und Bildenden Künstlern.

iris-hilpert-intro-kunst-in-meissen

„Intro“ 60 x 80, Öl, 2014